Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Mehr Informationen...

  • Warm up
  • Warm up

Warm up

Um Aktivierung und Sensibilisierung zu gewährleisten, empfiehlt sich ein 20-40 minütiges Warm up vor dem ersten Training.

5-10 minütiges selbständiges jogging und Lauf-ABC mit Einsatz der Arme

  • Skippings (mit und ohne Seil)
  • Kniehebelauf
  • Anfersen
  • Seitstellschritte
  • Kreuzlauf
  • Tippsprünge
  • Schrittsprünge
  • Steigerungsläufe
  • und vieles mehr

5-10 minütiges Dehnungs- und Stabilisierungsprogramm

  • Aufdehnen von zu beanspruchenden Muskelgruppen (Oberschenkel, Unterschenkel, Hüfte, Rumpf)
  • Gelenkigkeitsübungen: Kopf-, Schulter-, Rumpf-, Hüftrotationen
  • Kräftigung von Oberkörper- und Beinmuskulatur

10-20 minütige spezifische Methodik

  • Drehsprünge
  • spezifische Sprünge (Butterfly, Button, ...)
  • Sprungansätze
  • Landungen
  • Rotationsübungen
  • Rhythmusübungen
  • Ausholbewegungen
  • Balanceübungen
  • und vieles mehr

Der Kreativität im warming-up sind keine Grenzen gesetzt.

Als Trainingsutensilien empfehlen wir: Sprungseil, Yogamatte, Therabänder, kleine Bälle, ...

Und vergesst Eure Trinkflasche nicht!